Der kath.de-Nachrichtenüberblick für Freitag, 28. Februar 2020

Zusammengestellt von

Themen des Tages

Journalistenschule vor dem Aus

Absolventen und Volontäre der Evangelischen Journalistenschule in Berlin haben sich in einem offenen Brief an die EKD gewandt, um die Schließung der Journalistenschule zu verhindern. Mit einem Jahresetat von rund 500.000 Euro sei die Schule der evangelischen Kirche zu teuer. Der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland, der seit heute in Hannover tagt, soll nun über die Zukunft der renommierten Ausbildungsstätte entscheiden. Über 1.300 Journalisten und Journalisten wurden seit Gründung der Einrichtung vor 25 Jahren ausgebildet und sind nun erfolgreich in der deutschen Medienlandschaft tätig. Die Unterzeichner des offenen Briefes, darunter auch prominente Namen wie Anne Will oder Heribert Prantl, sind sich sicher: „Wer eine Schule schließen will, ist nie dynamisch und modern. Wer eine Schule schließt, ist Gegner einer klügeren Zukunft.“

Dazu: Der Letzte macht die Kerze aus(Süddeutsche Zeitung, 27.02.2020)

Service und Spiritualität

Bistümer und Werke

Mein Blauer Schwede!

Bewahrung von alten Kartoffelsorten
Diözese Rottenburg-Stuttgart · 28. Februar 2020

Pressespiegel

Den kath.de-Wochenrückblick freitags kostenlos als E-Mail-Newsletter erhalten.