Der kath.de-Nachrichtenüberblick für Mittwoch, 21. August 2019

Zusammengestellt von

Themen des Tages

Revisionsverfahren von Kardinal Pell gescheitert

Der Berufungsantrag des ehemaligen Finanzchefs des Vatikans, Kardinal George Pell, ist vor Gericht gescheitert. Im März wurde der ehemalige Erzbischof von Melbourne zu sechs Jahren Haft verurteilt, weil er sich an zwei Chorknaben vergangen haben soll. Pell beteuerte seine Unschuld und ging vor dem Obersten Gerichtshof des Bundesstaates in Berufung. Das Gericht lehnte den Antrag ab und bestätigte das Strafmaß von sechs Jahren. Dies hat zur Folge, dass Pell frühestens 2022 vorzeitig aus der Haft entlassen werden könnte. George Pell beharrt nach wie vor auf seine Unschuld und seine Anwälte wollen nun prüfen, ob sie vor dem höchsten Gerichtshof des Landes erneut in Berufung gehen.

Dazu: Australischer Kardinal Pell bleibt in Haft (tagesschau.de, 21.08.2019)

Bistümer und Werke

Pressespiegel