Der kath.de-Nachrichtenüberblick für Dienstag, 18. Dezember 2018

Themen des Tages

Segen für ukrainisch-orthodoxe Kirche

Der ökumenische Patriarch von Konstantinopel, Bartholomaios I., hat die am Samstag gegründete ukrainische orthodoxe Nationalkirche anerkannt und seinen Segen gegeben. Dies kündigte er in einer Erklärung an, die er in der Nacht zum Sonntag auf Facebook veröffentlichte. Er wolle dem neugewählten Oberhaupt der neuen Kirche, Metropolit Epiphanius, die Bulle (Tomos) über die Anerkennung als neue Schwesterkirche zum orthodoxen Weihnachtsfest am 6. Januar in Istanbul übergeben. Damit wäre die ukrainisch-orthodoxe Kirche den anderen 14 eigenständigen orthodoxen Kirchen gleichgestellt. Epiphanius will am Sonntag in Kiew seinen ersten Gottesdienst als Kirchenoberhaupt feiern. Der ukrainische Präsident Poroschenko indes begrüßt die kirchliche Unabhängigkeit von Russland.

Dazu: Orthodoxer Patriarch erkennt ukrainische Nationalkirche an(DER TAGESSPIEGEL)

Bistümer und Werke

Gottesdienstübertragung

hr2-Kultur überträgt an Heiligabend Christmette aus Pfarrkirche St. Michael zu Neuhof.

Bistum Fulda · 18. Dezember 2018

Udos 10 Gebote

Udo Lindenberg und das Bonifatiuswerk spenden 30.000 Euro für soziale Projekte.

Bonifatiuswerk · 18. Dezember 2018

Pressespiegel

Anwalt der Armen

Papst beklagt im Umgang mit Flüchtlingen „Terror gegen die Schwächsten“.

DW · 18. Dezember 2018

Gegen lebenslange Haftstrafen

Papst Franziskus bekräftigt seine Ablehnung der Todesstrafe und geht jetzt noch einen schritt weiter.

DOMRADIO.DE · 18. Dezember 2018

Vatikan muss zahlen - eigentlich

Europäische Gerichtshof: Kommerziell genutzte kirchliche Gebäude in Italien dürfen nicht mehr von Steuer befreit werden.

Deutschlandfunk · 18. Dezember 2018
Zusammengestellt von