Zeitmanagement

Texte: Jutta Mügge
Dieses Lexikon wird Ihnen präsentiert von

Fotos: Marta Franeková


Begriff anklicken

1. Sorgfalt mit meiner Zeit
2. Werte - Kompass für mein Leben
3. Berufswahl und Werte
4. Werte bestimmen, was wichtig ist
5. Wichtiges vom Notwendigen unterscheiden
6. Neunzig Minuten am Tag für das Wichtige
7. 20:80 Das Pareto-Prinzip
8. Der Biorhythmus - Zeit für das Wichtige
9. Die wichtige Zeit störungsfrei halten
10. Zeitfallen der Charaktermuster
10a. Zeitfalle der Perfektionisten
10b. Zeitfalle der Helfer
10c. Zeitfalle der Erfolgreichen
10d. Zeitfalle der Besonderen
10e. Zeitfalle der Wissenden
10f. Zeitfalle der Loyalen
10g. Zeitfalle der Unterhaltsamen
10h. Zeitfalle der Einflussreichen
10i. Zeitfalle der Friedfertigen


10. Die Zeitfallen der Charaktermuster

Wie wir uns vom Wichtigen ablenken lassen

Störungen von außen und Engführungen in unserem Charakter hindern uns in unserem Zeitmanagement, das Wichtige zu erledigen. Denn für das Wichtige brauchen wir eine ungestörte Zeit. Damit wir das absichern, müssen wir Telefonate von außen weiterleiten oder über den Anrufbeantworter regeln und den Publikumsverkehr auf andere Zeiten legen. Aber nicht nur das was von außen auf uns zu kommt stört uns, sondern mit unseren eigenen inneren charakterlichen Engführungen verzetteln wir uns selbst. Das sind unsere selbstgemachten Zeitfallen. Jeder von uns unterliegt irgend einer dieser Fallen und es ist hilfreich sie zu kennen, damit sie nicht unbewusst wirken. Jeder von uns unterliegt also Verführungen und hat mit seiner Schattenseite in sich zu kämpfen. Wenn Zeitorganisation so zu verstehen ist, dass ich meine wichtige Zeit in das investiere, was der Verwirklichung meiner Berufung, meiner Werte und Ziele dient, kann mir die Charakterologie des Enneagramms behilflich sein, meiner Charakterfalle nicht so oft „aufzusitzen„.
Die Charakterologie beschreibt unsere Stärken und Schwächen und spricht von Begabungen und Wurzelsünden bzw. Schattenseiten, die unserem Handeln zugrunde liegen. Da diese Stärken und Schwächen in uns verlässlich verankert sind, haben sie auch Einfluss auf die Organisation der eigenen Zeit.
Weil die Organisation meiner persönlichen Zeit vor allen Dingen etwas mit der Schwerpunktsetzung in meinem Leben zu tun hat, betrifft sie mich als Mensch in meiner inneren Geistes- und Werthaltung. Denn das, was ich als Wichtig definiere leitet meinen Lebensfaden. Wenn meine Schattenseite so wirksam ist, dass sie mich davon abhalten kann, das Wichtige zu tun, braucht sie die Aufmerksamkeit. In den nächsten Folgen werden die Schwierigkeiten von neun Charaktermustern konkret beschrieben, die für die einzelnen zu ihrer Zeitfalle werden.


© Weitere Informationen zum Thema unter www.weiterbildung-live.de
© Text: Jutta Mügge
© Fotos: Marta Franeková
präsentiert von: www.kath.de