Das Vatikan Glossar

Autor: Werner Kaltefleiter // Quellen
zur aktuellen Nachrichtenübersicht auf www.kath.de

Papst-Emblem

Das Zeichen der gekreuzten Schlüssel mit der Tiara. Symbol der zeitlichen und geistlichen Ordnung des Papstamtes. Etwa ab dem Jahr 1000 übernimmt die Kirche den Petrusschlüssle als ihr Symbol. Innonzenz IV. schenkt im Jahr 1204 dem Bulgarenzar Kalojan die Fahne mit den Schlüsseln. Die Söldner, die 1228 die Kirche gegen den Stauferkaiser Friedrich II. verteidigten, hiessen „clavesegnati“ (Schlüsselträger, auf ihren Uniformen und Fahnen)

Mit dem Schlüssel wird der hl. Petrus von altersher dargestellt, entsprechend den „Schlüsseln des Himmelreiches“, die ihm von Jesus gegeben wurden. Die Päpste begannen im Mittelalter kleine Goldschlüssel mit Feilspänen von den „Ketten des Petrus“ (die in der Kirche S. Pietro in Vincoli aufbewahrt werden) an Bischöfe, Herrschen und Fürsten zu senden. (z.B. Leo III (795-816) an Karl d.Gr. In der Folgezeit erhalten auch Städte, Institutionen und Körperschaften unter dem Schutz des Papstes das Schlüsselzeichen, sowie die päpstlichen Münzen (erstmals 1303 nach der Wahl von Benedikt XI.)

Er folgt dem von ihm hochverehrten Bonifaz VIII. der das erste Heilige Jahr ausgerufen hat.

Der alte Bonifaz (86 Jahre alt), hatte sich in der berüchtigten Nacht des 6. September 1303 in Anagni den Angreifern Nogarets entgegengestellt in päpstlichen Gewändern, die Tiara auf dem Haupt und den Petrusschlüssel in der Hand.  Deshalb wird Bonifaz VIII. als erster Papst mit dem Schlüssel dargestellt. Nikolaus V. (1447-1455), aus adeliger Familie, verzichtete auf sein Hausemblem sondern übernahm die Schlüssel in seinen Wappenschild.

Im Mittelalter übernimmt die Apostolische Kammer in der Zeit der Sedisvakanz die Schlüssel als Zeichen der Autorität, gekreuzte Schlüssel unter dem gelb und rot gestreiften Baldachin.

(ähnlich auch in den Wappenschilden der kleinen päpstlichen Basiliken überall in der Welt (vgl. Basilica minor).

Begriff anklicken

Ad limina
Aggiornamento
Apostel
Apostolische Kammer
Apostolische Konstitution
Apostolische Sukzession
Apostolischer Palast
Apostolischer Segen
Apostolischer Stuhl
Audienzhalle "Paul VI."
Basilika
Basilika Santa Maria Maggiore
Bischof
Bischofskonferenz
Bulle
Camerlengo
Campagi
Campo Santo Teutonico
Castelgandolfo
Collegium Germanicum
Deutsche Päpste
Diakon
Dikasterium
Dogma
Engelsburg
Enzyklika
Eucharistie
Ex cathedra
Ferula
Fischerring
Heiliges Jahr
Hierarchie
Inquisition
Insignien
Inthronisation
Investiturstreit
Jesuiten
Johannes Paul II.
Jurisdiktionsprimat
Kardinal
Kardinalsfamilie
Kardinalshut
Kardinalspurpur
Kardinalstaatssekretär
Kardinalvollversammlung
Katakomben
Kathedra
Katholizismus
Kirche, Katholische Kirche
Kirchenstaat
Kolosseum
Kongregation
Kongregation für die Glaubenslehre
Konklave
Konkordat
Konsistorium
Konstantin
Konzil
Kurie
Kurienreform
Lateran - Lateranpalast/basilika
Lateranverträge
Liturgie
Liturgische Kleidung
Messe
Metropolit
Mitra
Mode - Kleriker-Bekleidung
Monsignore
Motu proprio
Novene
Nuntius
Ökumene
Orden
Osservatore Romano
Papstwahl
Päpstliche Insignien
Päpstliche Nobelgarde
Päpstliche Polizei
Päpstlicher Leibarzt
Päpstlicher Privatsekretär
Päpstlicher Segen
Päpstliches Geheimnis
Päpstliches Haus
Pallium
Papst-Kleidung
Papst
Papstamt
Papst-Emblem
Papst-Hymne
Papstliste
Papstmesse
Papstnamen
Papstorden
Papstschneider
Papstverzicht
Passetto
Patriarch
Personalprälatur
Petersdom - St. Peter
Peterspfennig
Petersplatz:
Petrus und Paulus
Petrusamt
Petrusgrab
Pontifikalschuhe
Prälat
Priester
Primat
Prozession
Radio Vatikan
Reliquie
Requiem
Resignation
Römische Kurie
Rom
Sagrato
Sakramente
Schlüsselgewalt
Schwarzer Adel
Schweizer Garde
Sedia gestatoria
Sedisvakanz
Segnung
Selige
Sepulcrum
Simonie
Sixtinische Kapelle
Staatssekretariat
Stundengebet/Brevier
Suburbikarische Bistümer
Synode
Theologie
Tiara
Titelkirche
Titularbischof
Unfehlbarkeit
Urbi et orbi
Vatikan
Vatikanische Grotten
Vatikanische Staatsflagge
Vatikanpost
Vigilanza, Corpo di
Zingulum, Cingulum
Zölibat
Zucchetto
Zweites Vatikanisches Konzil