Leitung und Training

Konfliktmoderation

Besteht ein zwischenmenschlicher Konflikt zwischen zwei Menschen, so ist es sehr schwer, diesen alleine zu klären. Oft schwingen in Konfliktgesprächen intensive Emotionen mit, die dazu führen, dass der Konflikt durch gegenseitige Vorwürfe, Bewertungen oder sogar Drohungen weiter verschärft wird. In solchen Situationen ist es hilfreich, wenn eine dritte, neutrale Person die Konfliktklärung moderiert. Die Moderation sorgt mit Hilfe von Gesprächsregeln und verschiedenen Moderationsschritten dafür, dass gegenseitiges Verstehen, auch der Verärgerung, wie auch der persönlichen Charaktereigenschaften, möglich wird. Die Moderation motiviert beide Gesprächspartner zu einer realistischen Vereinbarung, wie Konflikte in kommenden Situationen vermieden bzw. schneller geklärt werden können. Voraussetzung für die Moderation ist, dass der Moderator, die Moderatorin von beiden Kontrahenten akzeptiert wird, ihren Auftrag im Vorfeld abgeklärt hat und die Neutralität wahren kann.

 

Buchtipp: Hinter Konflikten stecken Energien

© weiterbildung live


Begriff anklicken

Beratungsgespräch
Coaching
Führungsaufgabe
Gesprächsleitung
Großgruppenmoderation
Gruppenprozess
Inspirierend Leiten
Konflitkmoderation
Krisenintervention
Leitungskompetenz
Leitungsqualität
Leitungsrolle
Machtkampfphase
Mitarbeitergespräch
Teamcoaching
Teamgespräch